Wir stellen vor: Softwareentwickler Jan-Frederik Gebel
19 Januar, 2024 durch
Wir stellen vor: Softwareentwickler Jan-Frederik Gebel
Intero Technologies GmbH

Erlebe die beeindruckende Entwicklung von Jan-Frederik Gebel, unserem talentierten Softwareentwickler und erfahre, warum Intero Technologies auch ein großartiger Ort für deine berufliche Entwicklung sein kann!

Wie bist du zu Intero Technologies gekommen und was hat dich dazu motiviert, dich bei uns zu bewerben?

„Mit 18 Jahren, direkt nach dem Abitur, bin ich in das Studentenleben gesprungen. Ich habe mich schon von früh an für Hardware interessiert, weshalb meine Wahl dann auch auf Elektrotechnik fiel. Bereits nach dem ersten Semester habe ich aber gemerkt, dass ein Studium, selbst an einer Hochschule, für mich nicht praktisch genug war.

Entschlossen, eine praxisorientierte Richtung einzuschlagen, entschied ich mich dafür, eine Ausbildung anzufangen, möglichst in einem ähnlichen Bereich wie Fachinformatik. Auf der Suche nach entsprechenden Stellen bin ich dann auf Intero Technologies gestoßen, ein damals noch recht kleines und sehr „familiäres“ Unternehmen. Mir war es wichtig, nicht nur einer von vielen zu sein, sondern auch aktiv an der Entwicklung des Unternehmens teilzuhaben.

Ich bewarb mich für die Fachrichtung Anwendungsentwicklung, da dies die Gelegenheit bot, mein Interesse an Hardware als Hobby beizubehalten und mich beruflich mit Software auseinanderzusetzen.

Bei meiner Bewerbung damals hatte ich so gut wie keine Programmierkenntnisse bis auf ein paar Basics, die man im Informatikunterricht in der Schule gelernt hatte. Dennoch wusste ich, dass ich sehr gut logisch denken kann, was mir bis jetzt immer noch in meiner Arbeit zugute kommt.“

Was ist deine Position und was sind deine Aufgaben?

„Mittlerweile habe ich meine Ausbildung als Fachinformatiker abgeschlossen und arbeite seit ca. 1,5 Jahren als Festangestellter Entwickler in Vollzeit. Neben der üblichen Projektarbeit, wie beispielsweise der Analyse von Anforderungen, deren Konzeption und Umsetzung übernehme ich auch Aufgaben zur Vereinheitlichung von Prozessen innerhalb der Entwicklung.

Mit meiner Weiterbildung zum Ausbilder bin ich außerdem als fachlicher Vertreter an Bewerbungsgesprächen beteiligt. Dabei versuche ich einen Eindruck von den Interessen und bisherigen Kenntnissen der Bewerber zu bekommen und beurteile ihre fachliche Eignung.“

Was gefällt dir am Meisten an deinem Job?

„Einer der Gründe, warum ich mich für Informatik entschieden habe, ist, dass man nie auslernt. Gerade diese Branche ist dafür bekannt, sich sehr schnell weiterzuentwickeln. Auch heute komme ich regelmäßig mit neuen Techniken oder Technologien in Berührung und evaluiere diese sowohl für mich als auch für das Unternehmen. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Kunden erhalte ich zudem Einblick in die verschiedensten Branchen und lerne auch außerhalb der Programmierung viele neue Dinge. Besonders wichtig ist mir der Zusammenhalt im Team und generell im Unternehmen. Auch bei komplexen und anspruchsvollen Aufgaben ist es immer schön, Kollegen zu haben, auf die man sich verlassen kann und die einem oft weiterhelfen, wenn man mal eine Denkblockade hat.“

Was schätzt du am meisten an unserer Unternehmenskultur und welche Benefits nutzt du?

„Die flachen Hierarchien und das damit einhergehende Duzen werten meiner Meinung nach das Arbeitsklima deutlich auf. Auch die gemeinsamen Team- oder Firmenevents zu erleben, ist immer wieder ein Highlight. Das von mir wohl am meisten genutzte Benefit ist vermutlich die Getränkeversorgung. Neben Wasser und Tees sind für mich die vielen verschiedenen Limo-Sorten von Fritz ein täglicher Begleiter. Auch das JobRad ist ein Benefit, den ich im Hinterkopf habe, sobald mein aktuelles Fahrrad mal den Geist aufgeben sollte.“

Wie verbringst du am Liebsten deine Freizeit?

„Am liebsten mit Freunden, sei es im üblichen Freundeskreis oder auch mit Kollegen. Gemeinsam unternehmen wir verschiedene Aktivitäten und genießen die Zeit. Ab und zu widme ich mich dann auch Videospielen oder schaue einfach nur eine Serie.“

Du willst auch bei uns arbeiten?


Dann sieh dir hier unsere Stellenangebote an.
Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Zur Karriereseite